Die Betmar Betonzäune

Seit 2013 werden unsere neuen doppelseitigen Bruchsteinmuster (Platten, Pfosten und Abdeckungen) nicht mehr mit einer Stahlarmierung produziert. Stattdessen gehen wir nun einen neuen Weg, um unsere Betonzäune noch hochwertiger und langlebiger herzustellen. Als Armierung verwenden wir eine GFK-Bewährung (verbundene Fiberglasstäbe), welche speziell für uns produziert werden. Die speziellen GFK-Profilstäbe werden schon lange im Bergbau, Tunnelbau, Bauwesen oder auf Flughafenlandebahnen verwendet. Die Vorteile: GFK-Material hat in etwa die doppelte Zugfestigkeit im Vergleich zu Armierungsstahl – wiegt aber etwa nur ein Drittel des Stahls.

Betonzäune aus GFK – GFK ist korrosionsbeständig:

Im Gegensatz zu Stahlarmierten Betonzäunen können unsere neuen Betonzaunelemente auch bei Haarrissen oder Ausbrüchen nie mehr korrodieren und brechen. Die Lebensdauer wird hierbei um ein vielfaches als bei allen anderen üblichen Betonzäunen verlängert. Unsere GFK-Profilstäbe werden in einem modifizierten Pultrusionsprozess hergestellt und verfügen über einen sehr hohen Fasergehalt von mehr als 80% – meistens Glasfasern. Dabei werden diese Glasfasern entweder in einer Matrix aus Polyester- oder Vinyletsreharz oder in einem Epoxidharz gebettet. Die Endlosfasern verleihen dem Stab- und Rohrmaterial eine hohe Zugfestigkeit in axialer Richtung, das Harz stabilisiert und schützt die Fasern vor mechanischer Beschädigung und chemischem Angriff. Die Zeit von möglichem Rost & Rostflecken, Ausbrüchen, vorzeitiger Betonverwitterung ist
nun vorbei.

Die neue BETMAR GFK-Betonzaun-Generation ist geboren.